eva & bert laudien

Bert Laudien, 1963

Bert Laudien, 1963

In ungekündigter Stellung? Ja. Geld will in dieser Gesellschaft hart verdient sein. In meinem Fall sicherndes, zweckdienliches Mittel. Ich selbst definiere mich über die Herausforderung Kreativität.

Antrieb aus der Erkenntnis, daß Leben in Reinform nichts anderes als immerwährende Veränderung.

Etliche Jahre lebensbedrohender Krankheit weckten die Einsicht, daß Bert Laudien manch destruktives, sich selbst beschränkendes Verhalten unserer in der Vergangenheit liegenden Formatierung entspringt. Im Umkehrschluß dazu besteht in aktiv gelebter Gegenwärtigkeit die Möglichkeit, zu kontinuierlicher "Auflösung" dieser unbewußten Altlasten. Gerade auch Dank Kunst als solcher, eröffnen sich hierzu neue Wege.

Bert Laudien

Im Laufe der Jahre und mit zunehmend fernöstlich geprägter Sichtweise, entstanden auf diesen Wegen neben hunderten von Zeichnungen, Bildern, insgesamt 6 Bücher, gefüllt mit Lyrik, Kurzgeschichten, diversen Nachdenklichkeiten, mit Tusche, Bleistift und auch Pinselstrich illustriert.

Bert Laudien

In den Jahren expandierten die Motive & Ideen von "überwiegend portraitlastig" hin zur mehr Farbe, ohne dabei "das Motiv" als solches, in den Bildern völlig zu vernachlässigen...

Eva Laudien, Architektin, 1956

Eva Laudien,
Architektin, 1956

Auf dem Weg unablässigen Wachsens, galt der Blick lange Zeit eben jenen strukturierten Formen und Dimensionen, die Voraussetzung für eine Identifikation mit dem Beruf. Daß Architektur im Idealfall immer einen nicht unwesentlichen Anteil Kunst beinhaltet, versteht sich von selbst. Daß sich dieser Anteil eines Tages scheinbar autark & wie von selbst "zu Wort meldet", hervortritt & auf Eigenständigkeit pocht, mag sicherlich nicht selbstverständlich, jedoch logisch nachvollziehbar scheinen.

Eva Laudien

Was folgte, war die Illustration eines Buches & sehr schnell folgten weitere Schritte, mittels derer sich die Kreativität selbstbewußt ihren Platz zu schaffen wußte.

Eva Laudien

Jahrelang entstanden Skizzen und Zeichnungen fast im "vorbeigehen", ehe sich die Idee aufdrängte, diesen "gefühlten Notwendigkeiten" mehr Raum & Platz zu schaffen.

Eva Laudien

Einer natürlichen Entwicklung gemäß, ergeben sich so aus der grundsätzlichen Bereitschaft, neue Eindrücke, sowie die Fähigkeit, sich mit-tels Kunst neu auszudrücken.

Das Adjektiv - GEMEINSAM - scheint ein oft schlichtes, einfaches Dasein zu führen. Still & leise, hinter den Kulissen, weder vorsätzlich laut, noch plakativ.

Eva und Bert Laudien

Für Eva & Bert Laudien steht dieser Begriff alles andere als heimlich, still & verschämt leicht abseits - es definiert ihre Beziehung. Gemeinsam nicht nur der Titel eines gemeinsam gedruckten Buches, gemeinsam wird der Lebensweg auf allen Ebenen beschritten. Alles wird vom Miteinander beeinflußt:

Das täglich Leben, das täglich Kreative.

Sich zu ergänzen, zu bereichern, wertfrei & mit gehörig Abstand zu hinderlichem Ego, dies scheint der ideale Nährboden, um Kreativität frei gedeihen zu lassen.

Eva und Bert Laudien

Als Basis, die Authentizität, sich als Einheit, als Paar, zu erkennen, & dennoch - persönlich individuell - vom jeweils anderen partizipierend...

Vom Standort Untermenzing in München aus erstellen Eva und Bert Laudien Ölbilder und Bücher: Gemälde, Ölgemälde, Malerei, Portraitmaler, Acrylmalerei, Kunstmalerei, Kreative Darstellungen, Bild & Wort, Ausdruck in Bild & Wort, Kunst nach Auftrag, Kunst Verkauf, Kunst-Konzepte, Künstler, Karikaturist, Galerien, Kunstgalerie, Kunsthandlung, Kunsthandwerk, Farbgestaltung, Bücher, Gedichte, Lyrik